• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Aktuelles

Bürgermeisterkandidat Klaus Hülsenbeck besucht die LWL Klinik Marsberg

CDU Bürgermeisterkandidat Klaus Hülsenbeck besuchte das moderne psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlungszentrum, die LWL-Klinik Marsberg, sowie das LWL-Pflegezentrum. Begleitet wurde er dabei von dem MdB Patrick Sensburg und dem Stadtverbandsvorsitzenden Michael Rosenkranz.

Bei dem Besichtigungsrundgang stellte der Leiter des LWL-Pflegezentrums, Eyck Schröder, die angenehme Wohnatmosphäre für die Bewohner sowie die bedarfsgerechte Pflege der Senioren da. Durch verschiedenste Auszeichnungen unterschiedlichster bundesweit tätiger Prüfungsgremien wird diese herausragende Unterbringung immer wieder attestiert.

Intensive Gespräche konnten mit den Vertretern der Klinikleitung und einigen Mitarbeitern geführt werden.

Hülsenbeck: "Ich bin beeindruckt von den umfassenden und differenzierten Angeboten an stationären, teilstationären und ambulanten Behandlungsmöglichkeiten. Hier sind ortsnahe und bedarfsgerechte Behandlungen von höchster Qualität möglich. Darüber hinaus ist der LWL ein Arbeitgeber, der gute Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellt und für eine hohe Kaufkraft in Marsberg sorgt. Der LWL ist weniger abhängig von konjunkturell wirtschaftlichen Schwankungen und somit ein Garant für wirtschaftliche Stabilität in der Stadt. Der LWL ist zudem eine wichtige Säule für den Gesundheitsstandort Marsberg.“

(v.l.) Josef Spiertz ( kaufmännischer Direktor), Michaela Vornholt ( Pflegedirektorin), Klaus Hülsenbeck ( Bürgermeisterkandidat der CDU Marsberg), Michael Rosenkranz ( Stadtverbandsvorsitzender der CDU Marsberg), Andrea Engemann (Leitung Wohnverbund), Prof. Dr. Patrick Sensburg (Bundestagsabgeordneter des HSK), Eyck Schröder ( Leitung Pflegezentrum), Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Bender ( Ärztlicher Direktor), Dr. med. Falk Burchard ( Chefarzt), Peter Thiemann (stellvertretender Pflegedirektor)

Erste Generalversammlung des Kleingartenvereins Essentho - Klaus Hülsenbeck stellte sich vor

Essentho. Vor gut einem Jahr, genau im Januar 2013, wurde der Kleingartenverein Essentho e.V. gegründet. Daher stand nun die erste Generalversammlung an. Zu dieser konnte der Vorsitzende Heinz Elsner neben 45 Mitgliedern auch den Ortsvorsteher der Gemeinde Essentho Eberhard Banneyer und den Bürgermeisterkandidaten Klaus Hülsenbeck begrüßen. Der Vorsitzende zeigte sich mit der bisherigen Entwicklung sehr zufrieden. Der Verein werde gut angenommen und bestehe derzeit aus 60 Mitgliedern und 6 passiven Mitgliedern.

Im Rahmen der Generalversammlung erhielt Klaus Hülsenbeck die Gelegenheit, sich den Mitgliedern in einer kurzen Gastrede vorzustellen. Neben der Vorstellung seiner Person und einem kurzen Überblick über seine politischen Ziele als Bürgermeister in Marsberg betonte er dabei insbesondere, wie wichtig gerade in Zeiten klammer Kassen die ehrenamtliche Tätigkeit in Vereinen und Organisationen sei, um Marsberg und die Ortschaften für die Einwohner lebenswert zu machen bzw. zu erhalten und sagte die Unterstützung ehrenamtlichen Engagements zu.

Vorsitzender Heinz Elsner, Kassiererin Elena Gitlein, Zweite Vorsitzende Irina Caro-Duran, Klaus Hülsenbeck, Eberhard Banneyer, stellvertretender Schriftführer Dietmar Rosenkranz

© CDU Stadtverband Marsberg 2017